Get Adobe Flash player

Verhältnis Kirche und Diakonie

Zum Kirche-Sein gehören die drei Grundelemente Liturgie, Verkündigung und Diakonie. Die Liturgie beinhaltet das Feiern des Glaubens (z.B. im Gottesdienst) und in der Verkündigung wird von Gott gesprochen (z.B. Religionsunterricht). Sowohl die Liturgie als auch die Verkündigung sind als unbestrittene Aufgaben der Kirche anerkannt und strukturell gut verankert. In der Diakonie ist dies weniger der Fall.

Wie aus der nachfolgenden Grafik ersichtlich ist, kann Diakonie in verschiedene Bereiche gegliedert werden. Zum einen ist die Diakonie Teil der Seelsorge. In ihrer Arbeit sind Seelsorgende immer auch diakonisch tätig. Weiter tragen Freiwillige zu einem grossen Teil zur Diakonie bei. Diese beiden Akteure reichen jedoch nicht aus: Professionelle Soziale Arbeit ist ebenfalls nötig.